Wir lieben Sprache. Wir lieben Klarheit. Deshalb lieben wir Verträge.

Verträge sind aus dem Unternehmensalltag nicht wegzudenken. Sie stellen die Grundlage jeder Zusammenarbeit in und zwischen Unternehmen dar. Die Qualität eines Vertrages hat unmittelbare Auswirkungen auf den Erfolg und den Bestand einer Zusammenarbeit.


Die Presse

Woran erkennen Sie die die Qualität eines Vertrages? Worauf sollten Sie bei der Vertragserstellung achten?

SKA Legal folgt bei der Vertragserstellung und -prüfung folgenden Grundsätzen:


  • Klarheit über Intention der Zusammenarbeit. Vor Vertragserstellung erarbeiten wir gemeinsam mit den Vertragsparteien folgende Fragestellungen: Was ist die Intention der geplanten Zusammenarbeit? Welche Werte und Parameter sollen abgebildet werden? Welches wirtschaftliche Ergebnis soll durch die Zusammenarbeit erzielt werden? Gibt es besondere persönliche Befindlichkeiten, die bei der Vertragserstellung zu berücksichtigen sind? Erst wenn all diese Fragen mit den Parteien erörtert wurden und hierüber Klarheit besteht, führen wir eine rechtliche Einordnung des Sachverhalts in einen Vertragstyp durch.

  • Überschneidungen. Ergeben sich aus dem Sachverhalt mögliche steuer- oder sozialversicherungsrechtliche, buchhalterische, strategische oder konfliktbasierte Implikationen? Ist es notwendig, entsprechende Experten zuzuziehen?

  • Sprache. Wenn die Hintergründe und Beweggründe sowie die wichtigsten wirtschaftlichen Parameter der Zusammenarbeit definiert wurden, legen wir die Vertragssprache fest, wobei wir hierbei nicht nur auf die Wahl der geeigneten Landessprache, sondern auch – abhängig vom Inhalt des Vertrages – auf den Sprachstil Rücksicht nehmen.

  • Struktur. Eine übersichtliche Vertragsstruktur ist uns besonders wichtig, da diese den Parteien das Lesen und Verstehen des Vertrages erleichtert.

  • Inhalt. Ganz nach dem Motto „In der Kürze liegt die Würze“ gestalten wir unsere Verträge derart, dass diese zwar alle wesentlichen Punkte abbilden, jedoch nicht überreguliert sind. Besonderen Wert legen wir auf kurze und klare Sätze. Dies, weil präzise Formulierungen mögliche Rechtsstreitigkeiten vorbeugen.

  • No-Gos. Für inhaltsleere Floskeln ist in unseren Verträgen kein Platz. Wo möglich, verzichten wir auf komplizierte Fachausdrücke. Auch von Verweisen innerhalb des Vertrages nehmen wir aus Gründen der Lesbarkeit Abstand.

Wünschen auch Sie sich kurze, klare und gut durchdachte Verträge? Ist Ihnen eine pragmatische, jedoch präzise Arbeitsweise wichtig? Dann freuen wir uns auf Ihre Anfrage unter office@skalegal.at.